Der SEB (Schulelternbeirat) wird alle zwei Jahre von den Klassenelternvertretungen und Wahlvertretern gewählt. Für die Dauer der Amtszeit wählt der SEB aus seiner Mitte einen Vorsitzenden  (Schulelternsprecher) und einen Stellvertreter. Der SEB hat die Aufgabe, „die Erziehungs- und Unterrichtsarbeit der Schule zu fördern und mitzugestalten. Er soll die Schule beraten, sie unterstützen, ihr Anregungen geben und Vorschläge unterbreiten.“ (§ 35 Abs.1 SchulG). Dies bedeutet, dass der SEB die Eltern gegenüber der Schule, der Schulverwaltung und gegenüber der Öffentlichkeit vertritt und die Mitwirkungsrechte der Eltern wahrnimmt. Eine Reihe von Entscheidungen in der Schule kann nur getroffen werden, wenn der SEB darüber informiert worden ist und ihm Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben worden ist. Daher nehmen Vertreter des SEB an den Gesamtkonferenzen teil und sind im Schul- und Schulbuchausschuss vertreten. Zudem treffen sich die Mitglieder des SEB in regelmäßigen Abständen mit der Schulleitung, um über Angelegenheiten informiert zu werden, die für die Schule für Bedeutung sind, und um Fragen aus der Elternschaft zu besprechen.

Im September 2020 wurde der aktuelle SEB mit den folgenden Mitgliedern gewählt: 

  • Manuel Jung (Schulelternsprecher) (1c)
  • Rebecca Blum (Stellvertreterin) (2b, 4c)
  • Larissa Brügge-Niemann (3c)
  • Anne Grobbel (1b, 4b)
  • Janina Müller (2b)
  • Ines Runkel (2b)
  • Sonja Schneider (1c)
  • Thomas Sommer (3a)

Wenn Sie Informationen benötigen oder über Themen, vielleicht auch Schwierigkeiten, berichten möchten, wenden Sie sich gerne an die Elternvertreter Ihrer Klasse oder bei klassenübergreifenden Fragestellungen an den SEB unter: SEB-Rengsdorf@gmx.de 

Weitere Informationen finden Sie hier: