Pippi hebt ab: Projektwoche auf den Spuren Astrid Lindgrens


p1340778

Pippi schwebt nun über uns: Neues Kunstwerk ziert unsere Schule

In der Projektwoche vor den Ferien drehte sich für unsere Schülerinnen und Schüler zudem alles um Astrid Lindgren: Von der Schatzsuche mit Kalle Blomquist bis hin zu Abenteuern mit Ronja Räubertochter

 

In der vorletzten Woche vor den Sommerferien hatte der reguläre Stundenplan für fünf Tage ausgedient: Im Rahmen einer Projektwoche konnten die Jungen und Mädchen der Astrid-Lindgren-Schule zum Beispiel auf Schatzsuche gehen, die Helden der Kinderbücher von Astrid Lindgren noch besser kennenlernen, Abenteuer wie Ronja Räubertochter erleben oder auch zusammen musizieren, singen, malen und basteln.

Mit großer Vorfreude und Neugierde auf das Kommende strömten die Kinder am ersten Tag der Projektwoche in die Schule. Und dann ging es  los: In alters- und klassengemischten Gruppen, mit einer vorab unbekannten Projektleitung (denn die Kinder hatten die Projekte gewählt, ohne vorab zu erfahren, wer das Projekt denn leutet), drehte sich eine Woche lange alles um das Thema Astrid Lindgren – dem Schwerpunkt unserer Projektwoche.

Die Kinder beschäftigten sie sich intensiv mit ihrem Thema und bereiteten den Präsentationstag zum Wochenabschluss vor. In dieser Woche entstand ebenfalls ein von Frau Kocherscheid gestaltetes Gemälde der Villa Kunterbunt – und viele fleißige Eltern sorgten für die Auffrischung der etwas verblassten Farben auf unserem Schulhof.

Bei wunderschönem Wetter hatten die Eltern freitags nachmittags die Gelegenheit, sich die Ergebnisse anzuschauen. Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein, der die von Eltern gebackenen Muffins und Getränke zum Verkauf anbot. Zusätzlich versorgte uns die Firma Biovegan mit köstlichem Eis. Biovegan sponserte nicht nur das Eis, sie finanzierte auch das wunderschöne Wandgemälde. Ein dezenter Hinweis ist in dem Kunstwerk versteckt!

In einem kleinen Festakt wurde das Werk feierlich der Öffentlichkeit vorgestellt. Umrahmt wurde die kleine Feier standesgemäß mit Liedern und Tänzen rund um Astrid Lindgren, die eine Projektgruppe im Laufe der Woche einstudiert hatte.

Herr Fleischer dankte Frau Kocherscheid für die Gestaltung und der Firma Biovegan für das Sponsoring. Frau Kocherscheid äußerte ihre Zufriedenheit in der Umsetzung und Frau Römer (Geschäftsführung) war von dem Gemälde angetan. Der Verbandsgemeindebürgermeister Herr Breithausen fand ebenfalls lobende Worte für das neu entstandene Kunstwerk und die vorher in Augenschein genommenen Projektergebnisse.

Nach Abschluss der Eröffnung strömten die Gäste in die Klassen und Flure und bewunderten die vielfältige Arbeit oder machten es sich bei Muffins, Eis und Getränken auf dem Schulhof gemütlich.  Joachim Fleischer (Rektor)