Freiluftklassenzimmer eröffnet

Platz nehmen im Open-Air-Klassenzimmer: Schulhof der Astrid-Lindgren-Grundschule  hat jetzt neue, kunterbunte Bänke 

 

 

 

Alle haben ihre Muskeln spielen lassen – und das Resultat kann sich sehen lassen: Schüler, Eltern, Lehrer, der Rektor und nicht zuletzt unser Hausmeister Jakob Friesen, der für die Planung und Durchführung federführend verantwortlich zeichnete,  haben am letzten Schultag vor den Herbstferien kräftig mit angepackt, um auf dem Schulhof neue Bänke zu installieren. Zunächst galt es, vorhandene „Steinwürfel“ mit Farbe zu neuem kunterbunten Leben zu verhelfen. Dabei standen vor allem etliche Kinder der Klasse 4a Astrid-Lindgren-Grundschule als helfende Hände bereit. 

 

 

Bevor sich dann Kinder und Lehrer, Hausmeister und Eltern in die Herbstferien verabschiedeten, stand am Freitag, den 29. September 2017, noch ein Arbeitseinsatz an: Die Steinwürfel mussten mit neuen Holzbrettern beplankt werden, um daraus Sitzbänke zu bauen. Um die fertigen Bänke dann an Ort und Stelle zu platzieren, kam mit einem Traktor auch richtig schweres Gerät zum Einsatz. 

Entstanden ist auf dem Schulhof und auf dem dort von der Gemeinde neu angelegten Atrium nun auch ein offenes Klassenzimmer mit Tischen und Bänken. Aber auch an anderen Stellen des Schulhofes laden die Bänke zum Verweilen ein. 

 

Finanziert wurde die Maßnahme vom Förderverein der Grundschule. Bei einem Schulhoffest, das für Freitag, 25. Mai 2018 geplant ist, können sich Besucher dann ein Bild vom neu gestalteten Schulhof machen. Dann wird auch das neue Spiel- und Klettergerüst auf dem Schulhof offiziell eingeweiht: Eine Ritterburg, für die die Kinder vorab fleißig Spenden gesammelt hatten. 

Zum Vergrößern der Bilder: Auf die Fotos klicken und dann mit dem Pfeil durch die Galerie „blättern“: