Auch Petrus feierte mit: Sonne satt beim Schulhoffest der Astrid-Lindgren-Grundschule

Auch Petrus feierte mit: Sonne satt beim Schulhoffest der Astrid-Lindgren-Grundschule

Azurblauer Himmel, dazu strahlender Sonnenschein: Petrus feierte kräftig mit beim Schulhoffest der Astrid-Lindgren-Grundschule. Denn besser hätte das Wetter für das bunte Treiben rund um das Schulgebäude kaum sein können. „Heut ist ein ganz besonderer Tag, auch wenn es niemand glauben mag: Denn heute ist das Schulhoffest“: Nachdem Schulleiter Joachim Fleischer die zahlreichen Gäste begrüßt hatte, hießen auch die Kinder alle Eltern, Großeltern, Geschwister, Verwandte und Freunde unter der Leitung von Nina Abels und Cornelia Kroes musikalisch willkommen.

Als nächsten Programmpunkt hatte der Rektor noch eine Überraschung versprochen – und die sorgte dann ebenfalls für reichlich Applaus. In den Tagen vor dem Schulhoffest hatte sich spontan ein Lehrerchor formiert, der – dirigiert und auch gesanglich unterstützt von Oliver Reinhardt – „Oh Happy Day“ vortrug.

 

Der „offizielle Teil“ des Festes war damit schon zu Ende, längst aber nicht das Spielfest und das gesellige Beisammensein. Vor dem Schulgebäude zeigten sich zudem die Kinder aller Klassen kreativ: Mit Straßenkreide gestalteten sie Bilder auf den Pflastersteinen der Eingangsplateaus.  Bunte Frühlingswiesen etwa verwandelten das triste Grau in ein Farbenmeer.

 

Galerie der Schulhof-Bilder (Zum Vergrößern anklicken)

 

Auf dem hinteren und seitlichen Teil des Schulhofes bestaunten viele Eltern derweil das, was sich hier im Laufe des Schuljahres getan und verändert hat: So ist beispielsweise ein Open-Air-Klassenzimmer entstanden, es gibt neue Schaukeln, eine neue Ritterburg, neue Sitzgelegenheiten und etliche andere neue Spielgeräte. Eines wünschen sich die Kinder der Astrid-Lindgren-Grundschule aber noch sehnlichst: Einen Basketballkorb. Und dieser Wunsch könnte nun schon bald Realität werden.

 

Denn: In den Spendendosen klimperten am Freitagnachmittag reichlich das Münzgeld und auch mancher Schein. Gesammelt wurde das Geld am reichhaltig bestückten Kuchenbuffet  und an der Getränkeausgabe. Anstatt die Leckereien, Kaffee, Apfelschorle oder Wasser zu verkaufen, hatte die Schule um Spenden gebeten. Gespendet worden waren auch die Kuchen. Ein großer Dank hierfür in Richtung der Eltern!

 

Noch mehr Impressionen vom Schulhoffest gibt es hier: 

image_pdfimage_print